Das war die Equinale 2019

Die dritte Equinale - ein voller Erfolg bei bestem Kaiserwetter

Equinale 2019 - Fotografin Sarah Van de Velde

Equinale 2019 - Fotografin Sarah Van de Velde

Die dritte Equinale - ein vollerErfolg bei bestem Kaiserwetter

Viele Pferdefreunde tummelten sich am zweiten Septemberwochenende auf dem Pferdefilmfestival Equinale in dem kleinen Dorf Neuhof unweit der Hansestadt Wismar.

Eine Frauenquotenregelung braucht die Equinale übrigens definitiv nicht, 90 Prozent der Filme wurden von Filmemacherinnen produziert.


Filmschaffende reisten aus Spanien, Dänemark, Österreich und aus ganz Deutschland in den hohen Norden, mit im Gepäck Pferdefilme, die zum Teil nur auf Filmfestivals gezeigt werden.

Am Freitag den 13.9. wurde das Festival mit einer Zeremonie der Filmemacherin, Autorin und Schamanin Karen Sailer eröffnet, im Anschluß an die Zeremonie wurde ihr Film „The Magical Journey“ Teil 1 gezeigt.
Ein Film, der über die tiefe Verbundenheit von Mensch und Pferd über die Jahrhunderte hinweg erzählte.
Der Freitagabend stand generell unter dem Hauptthema- Pferde als Heiler und Begleiter der Menschen.
Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm „Stiller Kamerad“ machte am Freitagabend den Abschluss. In diesem Film von Leonard Hollmann geht es um die Arbeit von Claudia Swierczek, welche mithilfe der Pferde, Soldaten mit Posttraumatischen Störungen behandelt.
Ein wichtiges Thema - denn die Soldaten müssen noch immer diese sehr wertvolle und wirkungsvolle Pferdetherapie aus der eigenen Tasche bezahlen.
Claudia Swierczek, lebt seit knapp einem Jahr in Mecklenburg Vorpommern und lies es sich nicht entgehen persönlich auf der Equinale zu Gast zu sein und beantwortete im Anschluß an den Film gerne die Fragen aus dem Publikum.

Der Samstag war besonders für die jungen Filmfans ein Highlight - das Meet &Greet mit dem Ostwind Pferdedouble Bobby erfreute die Herzen aller PferdefreundInnen.
Das Stuntpferdeteam von Filmpferde.com stand nach der Filmvorführung und einer kleinen Präsentation des Filmteams, dem jungen Publikum für Fragen rund um den Film Ostwind zur Verfügung.
Im Anschluss an die Fragerunde konnten dann Fotos mit den Pferden, den Vertreterinnen des Stuntteams von Filmpferde.com Suzanne Struben, Jana Jelenova´, der Pferdemaskenbildnerin Barbara Rönneburg und den Hauptdarsteller der Fantasyserie „Armans Geheimnis“, Equinale Jurymitglied François Goeske und dem weiteren Jurymitglied, der Schauspielerin Marita Marschall - bekannt z.B. aus der Serie „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte“, Rosamunde Pilcher,.. gemacht werden.

Der schon mehrfach auf anderen Filmfestivals preisgekrönte Film „The Knabstrupper Horse“ von Irene G. Scholten wurde auch auf der Equinale zum besten Internationalen Pferdedokumentationsfilm gekürt.
Die Filmemacherin, welche extra mit einer Protagonistin aus dem Film, der Knabstrupper Züchterin Helena Ea Søgaard Nielsen aus Dänemark anreiste, betonte, dass dieser Film ausschließlich auf Filmfestivals gezeigt wird. Sie fand, dass das Ambiente des Schloss Neuhoff mit dem tollen Pferdeliveprogramm, ihren Film noch zusätzlich unterstreiche. 
Alle beide blieben bis zum Schluss der Veranstaltung.

Bewertet wurden die Filme aus einer buntgemischten Jury aus der Film- und Pferdebranche, einige der Jurymitglieder, wie die Schauspieler François Goeske, Marita Marschall, Suzanne Struben vom Stuntpferdeteam Filmpferde.com, Katja Otten von Equestrian Artists United oder die Bloggerin Jule Wolter (SandroDressurhaflinger) kamen extra angereist und überreichten den Gewinner/innen den Equinale Award persönlich.

Vor Ort war auch Preisträgerin der Kategorie „Bester Starke Frauen Film“ 
Karen Sailer, welche aus Ibiza anreiste, stellte neben dem Film „My Magical Journey“ auch ihr Workshopprogramm Wild Heart Sisterhood vor, Equinalebesucherinnen konnten diesen kostenfrei besuchen.

Nachwuchsförderung ist der Equinale sehr wichtig - so gab es auch in diesem Jahr wieder den Hobbyfilmcontest für junge FilmemacherInnen bis 21 Jahre. 
In der Kategorie HobbyfilmContest Short holten sich die 14 jährigen Schweriner Zwillinge Emma und Nora Fischer mit ihrem Fantasyfilm „MObbits“ den ersten Platz.
Ein weiterer, neu dazu gekommener Nachwuchswettbewerg, ist der Equinale DreamTeamContest, bei dem junge Show -und StuntreiterInnen inklusive Pferde bzw. Pony gesucht werden.
Den ersten Preis ging hier an Miriam Knospe und ihr Pony Moritz.

Das Liveshowprogramm mit Wunderfriese Nero & Jana (Mühlen Eichsen) , dem Ponyshowteam Brilliant (Hamburg) und die Nachwuchsreiterinnen des ansässigen Reitvereins Schloss Neuhoff, sowie das Kinderreiten auf den französischen Boulonnais (Güstrow) rundeten das Programm ab und befriedigten das Bedürfnis des Publikums nach echten Pferden.

Aber nicht nur Filme und Pferde konnte man auf der Equinale bewundern, Iris Margarete Hesse präsentierte dem literaturinteressierten Publikum, mit einer kleinen Lesung am Samstag und Sonntag, ihre Neuerscheinung „Heilende Seelensprache
31 Lebensweisheiten von Naturbuddhas“
Humorvolle geistreiche kurze Essays aus dem Blickwinkel von Naturbuddhas (Pferd,HundKatze, Naturwesen etc.) über Lebenskrisen, Lebenskunst und sonstige Tragödien, Dramen, Komödien aus dem Zweibeinerleben.


Die Filmschaffenden waren begeistert von der Mecklenburger Landschaft, dem speziellen Ambiente des Gutshaus und lobten die besondere Atmosphäre und den professionellen Ablauf der Equinale.
Alle freuen sich schon auf die nächste Equinale und noch viel mehr Pferdefilme.

GewinnerInnen der Equinale 2019

Bester Spielfilm


Ostwind-Aris Ankunft von 
Samfilm 


Beste Dokumentation / Kurz


Yeguada La Perla von Ralf Schauwacker 

 

Beste Dokumentation/Lang Deutschsprachig


DIE DREI – DER FILM
von Christiane Wehnert Yvonne Gutsche 


Beste Dokumentation/Lang International


THE KNABSTRUPPER HORSE (Hunting for the old genes)
von Irene G. Scholten 


Bester Kurzfilm


Wings of Kyrgyzstan von Janna Häcker

 


Bestes Musikvideo


"Vielleicht"
by Chiara Schreder


Beste Lehrfilm


Feel free to ride liberty
by Marie Heger Marie Heger


Bester „Starke Frauen“ Film

The Magical Journey  von Karen Sailer 


Bester Animationsfilm


Das gestiefelte Pferd 
by Nora Smith
Bester Art Horse Film


My horse, my passion
 by Martina Lisec 


Bestes Pferdetstuntteam 
beim Film Ostwind - Aris Ankunft


Beste Stuntreiterin


Kaja Florence Wild Kaja Florence Wild
(Stuntreiterin und Double - Ostwind)


Bester Film der nichts mit Pferden zu tun hat, aber trotzdem cool ist


.Hami Shelter
Bester Hobbyfilm Short


Die Mobbits by Emma und Nora Fischer 


Bester Hobbyfilm Long


Monokeros by Lea Zimmermann Videography


Bestes Dreamteam gesponsert von Filmpferde.com und Equestrian Artists United Agency GmbH


1. Platz Miriam Knospe


2.Platz Berit Seiboth


3.Platz Christine Crameri


Beste Horse Art Künstlerin


Stephanie Leitner / Stephanie Leitner's Kunstatelier

„Wunderbare Pferdefilme aus aller Welt auf einem Ort“

Pferdefilme erfreuen sich international immer größerer Beliebtheit.

Sie haben sich vom Kinder- und Jugendfilm hin zum allseitsbeliebten Genre für alle Altersklassen der PferdefreundInnen hin entwickelt.

 

Mit der Equinale feiern und wertschätzen wir diese Filme und ihre MacherInnen.

Wir zeigen Pferdefilme aus den verschiedenen Sparten, von Spielfilmen angefangen über besondere Dokumentarfilme, Kurz- & Animationsfilme, Werbespots bis hin zum Lehrfilm.

 

Feierlich werden auf der Equinale Preise, 

man kann sie auch den „Oskar der Pferdefilme“ nennen, 

an die Filmemacher, Horsemaster, Pferdestuntleute, Künstler und 

Nachwuchs Filmemacherinnen überreicht.

Hier trifft man auf die Filmpferdeprofis hautnah und kann einen Blick hinter die Kulissen werfen.

 


Warum du bei der Equinale dabei sein solltest!

François Goeske - Schauspieler

Emmy Hannah Hagenow -Moderatorin

Vanessa Wieduwilt - Filmpferde.com



Equinale® #Film #Horse #Art #Festival

 

Was ist die Equinale Pferdefilmfestival?

"Mit dem Filmfestival Equinale möchten wir das Bewusstsein

für ein Miteinander zwischen Menschen und Pferd bzw. Mensch und Natur in den Mittelpunkt stellen.

Wie können wir eine gute Beziehung zueinander entwickeln?

Wie gestalten wir eine starke Bindung, die von Vertrauen und Geben und Nehmen gekennzeichnet ist?

Die Filme zeigen eine große Bandbreite von unterschiedlichen Sichtweisen und "Erfolgsrezepten" auf.

Sie klären auf, lassen den Rezipienten mitfühlen und vielleicht ein neues Verständnis für Pferde entwickeln."

Was macht man dort, was gibt es zu erleben?

Viele Besucher sehen sie vor allem als eines an:

Die Möglichkeit Gleichgesinnte zu treffen, sich auszutauschen, das gemeinsame Hobby auszuleben.

Das beginnt bei ausgesuchten Einkaufsmöglichkeiten über Ausstellung des Horse Art und des Hobby Foto Contest,

Fachvorträgen, Podiumsdiskussion, Fanaktionen, Meet und Greet mit den Stars & Sternchen, uvm,...

UND natürlich die PFERDEFILME, bei denen du die FILMEMACHER UND SCHAUSPIELER persönlich treffen und fragen kannst,

Triff die Stars und Filmemachern aus deinem Lieblingsfilm persönlich auf der Equinale!

 

 

 Equinale #Pferde #Film #Kunst #Festival

  

Die EQUINALE ist eine Veranstaltung von Pferdefreunden für Pferdefreunde.

Das macht sie zu etwas Besonderem.

Denn man merkt die Freude der Organisatoren und freiwilligen Helfer in jedem kleinen Bisschen.

Das ist es, was das Besondere ausmacht und euch hoffentlich genauso gefangen nimmt, wie uns!

 

Wir würden uns freuen, euch auf der EQUINALE begrüßen zu dürfen und würden uns freuen euch im nächsten Jahr, vielleicht sogar als Teilnehmer, wieder zu sehen.

Denn wer einmal auf der EQUINALE® war, der kommt wieder!

 

Equinale Horse Film Festival

EquinaleTV -Horsechannel